Arztpraxis für
Naturheilkunde
Gabriele Hart

Weißdorn
News

Diagnostik

  • Bioscan
    • Messung von Organschwächen
    • Austestung des individuellen Vitalstoffbedarfs bei Vitamin-Mangel, Mineralien- und Spurenelemente-Mangel
    • Messung von Belastungen an Schwermetallen und Pestiziden
  • Darmcheck mittels Stuhllaboruntersuchung auf Darmflora-Zusammensetzung und Darm-Entzündungsparameter
  • Immunglobulin-Tests im Blut auf Lebensmittelintoleranzen
  • Untersuchung auf Verträglichkeit / Unverträglichkeit von Medikamenten, Nahrungsmitteln, Kontaktsubstanzen
  • Hormontest mittels Speichel- und Blutuntersuchung im Labor
  • Dunkelfeldmikroskopie zur qualitativen Beurteilung des Blutes
    • Lebendblutuntersuchung im mikroskopischen Dunkelfeld zur Krankheitsdispositionsfrüherkennung:
      Beurteilung der Immunaktivität und Bewertung des Blutmilieus in qualitativer Hinsicht
      Therapiekontrolle
      Bei bis zu 1000facher Vergrößerung in einem speziellen Lichtmikroskop zeigen sich in einem einzigen Tropfen Blut der Zustand des Wasserhaushaltes, des Säure-Basen-Haushaltes, der Verschlackungsgrad, Hinweise auf parasitären Befall, die Aktivität der Abwehrzellen, also die Immunzellaktivität, die Zellstabilität der roten und weißen Blutkörperchen, Thromben in Frühstadien bzw. die evtl. Neigung zu Blutpfropfenbildungen, der Grad der Zellwandverdickungen u.v.m.
      Diese und weitere Tendenzen bezüglich der Blutqualität werden sichtbar gemacht im Sofortbild und im Beobachtungszeitraum (1–6–24 Stunden) und geben Auskunft über eventuelle Krankheitsneigungen oder Belastungen bzw. über den Verlauf bei Anwendung von Heilverfahren.